Sie befinden sich hier: Home » Aktivitäten » Archiv » 2006

Aktivitäten 2006

06.10.2006

1. Aktionstag der Jugendfeuerwehren im Hansapark Sierksdorf 2006

Obwohl ein Samstag, standen heute die Angehörigen der Jugendfeuerwehren Rendsburg und Fockbek ganz früh auf, denn um 9:00 Uhr war Fototermin - im Hansapark Sierksdorf an der Ostsee. Dorthin hatte der Landesfeuerwehrverband unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten des Landes Schleswig-Holstein in Kooperation mit dem Hansapark geladen. Zahlreiche JF aus dem gesamten Land folgten dieser Einladung, der Parkplatz in Sierksdorf füllte sich mit über 4000 Kindern und Jugendlichen, natürlich alle in der Kleidung der Jugendfeuerwehr - ein beeindruckendes Bild. Nach kurzen Ansprachen wurde der Freizeitpark 'gestürmt' und befand sich an diesem Tag fest in der Hand der Jugendfeuerwehren, selbst der Wettergott hatte ein Einsehen und sorgte bis zum Nachmittag für Wärme und Trockenheit.
Aufgrund der, selbst von den Initiatoren nicht in dieser Form erwarteten Resonanz, wurde spontan auch für 2007 wieder ein Aktionstag beschlossen, dieser wird dann am 06. Oktober stattfinden und auch der Ministerpräsident hat erneut seine Schirmherrschaft zugesagt. [tm]
Hansapark 2006
Hansapark 2006
Hansapark 2006
Hansapark 2006

01.09 bis 03.09.2006

Zeltlager Selenter See

Hansapark 2006Mit Sack und Pack ging es los: Die Jugendfeuerwehr fuhr am frühen Freitagnachmittag des 1. Septembers auf ihr erstes Zeltlager. Am Selenter See angekommen fanden die Jugendlichen das Zeltlager aufgebaut und mit brennendem Lagerfeuer vor und konnten sich direkt an das herrichten ihrer Nachtlager machen. Nach einer kleinen Erkundungstour über den Lagerplatz und Festlegung der Lagerregeln begannen auch schon die Vorbereitungen für das Abendessen. Die durch einige „Freiwillige" tatkräftig unterstützte „Küchenchefin" Conny Nielsen zauberte hervorragende Spaghetti Bolognese. Der Abend wurde durch ein wenig Freizeit und einer gemütlichen Runde am Lagerfeuer abgerundet. Ab 22.30 war dann Lagerruhe angesetzt.
Der Samstag begann früh am Morgen. Ab 6 Uhr waren einige der Meinung, dass alle aufstehen müssten. Doch Frühstück gab es trotzdem erst ab 9 Uhr. Nach dem Frühstück war gemeinschaftliches Waschen im See angesagt. Bei 14 Grad war das „angenehm erfrischend" und kühl. Auch die anschließend stattfindende Lagerolympiade machte allen sehr viel Spaß vor allem weil sich die Ausbilder im Vorfeld eine „heiße" Wasserschlacht nach bester Feuerwehrmanier mit ihren Schützlingen geliefert hatten. Ab Mittags begann die heiße Phase zur Vorbereitung des Abendessens. Das Feuer musste auf Temperatur für einen handgedrehten Rollbraten gebracht werden, was unter der Oberaufsicht von Dierk Nielsen sen. unserem Feuerverantwortlichem durchgeführt wurde. Dieser kam bei allen sehr gut an denn auch der Wehrführer war mit Feldpost in Form einer Flasche während des Nachmittags aufgetaucht und hatte allen noch viel Spaß gewünscht und den Jugendlichen bei ihrer sportlichen Betätigung zugeschaut. Abends hatten sich wieder alle am gemütlichen Lagerfeuer zum Stockbrot backen versammelt und tauschten sich über den Tag aus. Die ab 23 Uhr verordnete Lagerruhe wurde unter einigem Murren durchgeführt, währte aber nicht lange, da sich die Ausbilder um halb eins zu einer Nachtwanderung entschlossen hatten. Dieses gruselige Erlebnis sorgte dafür, dass sich die Nachtruhe doch bis um halb acht am nächsten Morgen hinzog. Sofort nach dem Frühstück begannen die Aufräumarbeiten um noch dafür sorgen, dass die Zelte trocken abgebaut werden. Das Beladen unseres GWN's wurde tatkräftig durch die Kameraden Goldstein und Henning der aktiven Abteilung unterstützt und ging so sehr schnell von statten. Zu Hause angekommen musste noch ein Zelt gewaschen werden und sämtliche Lagerausrüstung wieder auf der Feuerwache verstaut werden. Das Wochenende wurde durch ein kleines Resteessen in der Fahrzeughalle beendet und Jugendlichen wieder in die Obhut ihrer Eltern entlassen. Der Dank gilt allen Beteiligten und Helfern die an die Durchführung dieses sehr gelungen Wochenendes beteiligt waren. [dn]

26.08.-27.08.2006

Rendsburger Herbst

Zum ersten Mal nimmt die Jugendfeuerwehr Rendsburg am Rendsburger Herbst teil und zeigt Ihr Können der Öffentlichkeit.

Durch unsere zahlreich vorgeführten Übungen sorten wir für reges Aufsehen bei der Bevölkerung.

Zudem verkauften wir unser Kochbuch, dessen Erlös teilweise in unsere Kasse floss.

06.06.2006

Orientierungsmarsch Hohenweststedt - 4. Platz für die JF Rendsburg

Am 8 Juli 2006 hat unsere Jugendfeuerwehr am Orientierungsmarsch zum 5 Jährigen Jubiläum der Jugendfeuerwehr Hohenwestedt teilgenommen. Zur Feier des Tages waren 15 Gruppen aus verschiedenen Jugendfeuerwehren angereist um sich mit Spaß und Spiel aus dem Bereich Feuerwehr um die ersten Plätze zu reißen. Zu den teilnehmenden Mannschaften aus Schleswig-Holstein gehörte unter anderem auch eine der wenigen bisher gegründeten Jugendfeuerwehren aus Dänemark. Ab ca. 9 Uhr hieß es für die ersten Gruppen „Abteilung Marsch" um den etwa 5 Kilometer langen Lauf hinter sich zu bringen und dabei an mehreren Stationen ihr Wissen und ihr Geschick unter Beweis zu stellen. Gegen 14 Uhr kehrten auch die letzten Gruppen wieder am Gerätehaus Hohenwestedt ein und stärkten sich mit der bereitgestellten Verpflegung um es sich bis zur Siegerehrung gut gehen zu lassen und erste Kontakte mit den anderen Jungfeuerwehrmännern und Frauen zu knüpfen. Nach Vorführungen des THW des Ortsverbandes Barmstedt und ihrer Lösch und Einreißlanze wurde die JF Rendsburg bei der Siegerehrung mit dem vierten Platz geehrt. Für den ersten Orientierungsmarsch schon gar nicht so schlecht finden wir. [dn/ld]
O-Marsch Hohenwestedt 2006
5 Jahre Hohenwestedt 2006
O-Marsch Hohenwestedt 2006