Sie befinden sich hier: Home » Ausstattung » Bekleidung

Jugendfeuerwehr Parka

Anzahl: 1
Farbe: blau, orange
Größe/Gewicht: alle möglichen stehen zur Verfügung

Damit wir auch bei Wind und Wetter geschützt sind erhält jeder Jugendliche nach seiner vorläufigen Aufnahme einen Parker.

Der Parker gehört mit zur persönlichen Schutzausrüstung und muss bei jedem Dienst mitgeführt werden. Ob er getragen wird entscheidet die Wetterlage oder die Art des Übungsdienstes.

Blouson

Anzahl: 1
Farbe: blau, orange
Größe/Gewicht: alle möglichen stehen zur Verfügung

Der Bluson gehört zur persönlichen Schutzausrüstung der Jugendlichen.

Nach der Aufnahme erhalt jeder Jugendlichen einen Blouson. Dieser wird zu jedem Dienst mitgeführt.

Bundhose

Anzahl: 1
Farbe: dunkelblau
Größe/Gewicht: alle möglichen stehen zur Verfügung

Ein weiteres Teil der persönlichen Schutzausrüstung ist die Bundhose.

Nach der Aufnahme bekommt jeder Jugendliche eine Hose ausgehändigt. Sie wird bei jedem Dienst und jeder Veranstaltung getragen.

Handschuhe

Anzahl: 1
Farbe: blau/schwarz
Größe/Gewicht: alle möglichen stehen zur Verfügung

Ebenfalls zur persönlichen Schutzausrüstung gehört der Feuerwehrschutzhandschuh. Dieser Handschuh ist bei allen Übungen und Veranstaltungen mitzuführen und beim arbeiten mit Geräten muss er getragen werden.

Jeder Jugendliche bekommt Feuerwehrhandschuhe gestellt, zusätzlich bekommt jeder einen Handschuhhalter, um diese an der Hose oder Jacke zu befestigen.

Der Handschuh schützt zum Beispiel vor Schnittwunden und Quetschungen.

Jugendfeuerwehrhelm

Anzahl: 1
Farbe: orange
Größe/Gewicht: alle möglichen stehen zur Verfügung

Auch der Helm gehört zur persönlichen Schutzausrüstung und muss bei jedem Dienst und jeder Veranstaltung mitgeführt werden. Auf Befehl des Ausbilders wird der Helm getragen.

Der Helm schützt unseren Kopf vor Verletzungen, wie zum Beispiel Stöße durch Unachtsamkeit.

Jugendfeuerwehrstiefel

Anzahl: 1
Farbe: schwarz
Größe/Gewicht: alle möglichen stehen zur Verfügung

Der Feuerwehrstiefel gehört ebenalls zur persönlichen Schutzausrüstung und muss bei jedem Dienst getragen werden. Nur auf Anweisung der Ausbilder dürfen Turnschuhe getragen werden, zum Beispiel bei Veranstaltungen.

Er soll unsere Füße vor umknicken oder abrutschen schützen.

Besonderheit bei den Feuerwehrstiefeln ist die Stahlkappe und die durchtrittssichere Sohle.

Der Feuerwehrstiefel wird an alle Jugendlichen ausgeteilt, die vorläufig in die Jugendfeuerwehr aufgenommen werden.

Zur Zeit halten wir 2 Modelle an Stiefeln vor.

T-Shirt

Anzahl: 2
Farbe: dunkelblau
Größe/Gewicht: alle möglichen stehen zur Verfügung

Jeder Jugendliche und Ausbilder erhält bei seiner Einkleidung zwei T-Shirts. Die T-Shirts sollen bei jedem Dienst und jeder Veranstaltung mit der Jugendfeuerwehr getragen werden.

Ein privater Gebrauch ist untersagt!

Sweat-Shirt

Anzahl: 1
Farbe: dunkelblau
Größe/Gewicht: alle möglichen stehen zur Verfügung

Des weiteren bekommt jeder Jugendliche und Ausbilder bei seiner Einkleidung ein Sweat-Shirt. Je nach Witterungslage kann dieses wahlweise anstelle des T-Shirts oder in Verbindung mit dem T-Shirt getragen werden.

Auch hier gilt: Ein privater Gebrauch ist untersagt!

Cap

Anzahl: 1
Farbe: dunkelblau
Größe/Gewicht: alle möglichen stehen zur Verfügung

Auch dieses Kleidungsstück bekommt jeder Jugendliche und Ausbilder bei seiner Einkleidung ausgehändigt. Es soll bei jedem Dienst und jeder Veranstaltung getragen werden, außer es wird befohlen den Helm zu tragen.

Und auch hier gilt: Der private Gebrauch ist untersagt!

Poloshirt

Anzahl: 2
Farbe: dunkelblau
Größe/Gewicht: alle möglichen stehen zur Verfügung

Neben den T-Shirts und Sweatshirts erhält jeder Jugendliche, sowie Ausbilder zusätzlich ein Poloshirt.

Dieses wird bevorzugt bei Veranstaltungen getragen, um in der Öffentlichkeit eine positive Auswirkung zu erzielen.

Die Ausbilder erhalten zusätzlich 2 Poloshirts mit ihrem Namen am Kragen.

Seil

Anzahl: 1
Farbe: weiß

Zusätzlich bekommt jeder Jugendliche ein Seil, welches in die Hosentasche passt. Dieses ist grundsätzlich mitzuführen und dient dem regelmäßigen üben von Knoten.

Knoten werden im Feuerwehrdienst in allen Bereichen eingesetzt. Regelmäßiges üben ist daher umso wichtiger.